AXA XL benutzt zwei Arten von Cookies

  1. um die Seite zu betreiben und Ihre Präferenzen festzulegen; und
  2. für Analytics, um die Seite zu präzisieren und benutzerfreudlicher zu gestalten

Die Cookies sammeln keine persönlichen Informationen. Für mehr Informationen zum Einsatz von Cookies, bitte hier klicken. EU-Datenschutzgesetze verlangen Ihre Zustimmung zu unserer Verwendung von Cookies.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Endgerät zu. Für den Fall, dass Sie in Zukunft andere Cookie-Einstellungen bevorzugen, wird Ihnen beim nächsten Besuch dieser Hinweis erneut gegeben.

Datenschutz

  1. Die personenbezogenen Daten, die wir verwenden
    1. Daten, die wir über Sie erheben
    2. Besondere Kategorien von personenbezogenen Daten
    3. Quellen der Daten, die wir erheben
  2. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden und die Grundlage, auf der wir sie verwenden
  3. Ihre Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten
  4. Automatisierte Entscheidungen über Sie
  5. Weitergabe von Daten
  6. Datensicherheit und ‑speicherung
  7. Internationale Datenübermittlung
  8. Nicht personenbezogene vertrauliche Informationen
  9. Kontakt
  10. Änderungen der Richtlinie

Die AXA XL sowie andere Mitglieder ihrer Gruppe, insbesondere, aber nicht nur, jene, die unter https://axaxl.com/insurance/about-us/our-companies und https://axaxl.com/reinsurance/about-us/our-companies aufgeführt sind (AXA XL oder wir), verpflichten sich zur Einhaltung der Datenschutzgesetze. Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie die AXA XL Ihre personenbezogenen Daten und nicht personenbezogenen vertraulichen Informationen erhebt, verwendet, weitergibt und sichert, wenn wir unsere Leistungen als Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen erbringen. Sie beschreibt auch die Möglichkeiten, die Sie in Bezug auf Nutzung, Auskunft und Berichtigung hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten haben. Personenbezogene Daten sind Informationen oder Kombinationen einzelner Informationen, die es nach vernünftigem Ermessen ermöglichen, Ihre Identität zu bestimmen.

1. Personenbezogene Daten, die wir verwenden

Als Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen müssen wir Daten über die natürlichen Personen, die durch einen Versicherungsvertrag geschützt sind, oder natürliche Personen, die Begünstigte eines Versicherungsvertrages sind, oder Ansprüche im Rahmen eines Versicherungsvertrages gestellt haben, oder natürliche Personen, die an einem Unfall beteiligt waren, der zu einem Versicherungsfall führte, einholen. Wir müssen dies tun, damit wir die mit der Gewährung von Versicherungsschutz oder der Rückversicherung für einen bestimmten Block von Versicherungsverträgen und der Verwaltung und dem Management unserer Produkte und Leistungen verbundenen Risiken richtig einschätzen können. Diese Datenschutzerklärung gilt für jede natürliche Person, deren personenbezogene Daten wir im Laufe der Erbringung der Leistungen verarbeiten (jeweils eine „betroffene Person“ oder „Sie“).

Wir sind gegebenenfalls rechtlich oder infolge einer Vertragsbeziehung, die wir mit Ihnen haben, verpflichtet, bestimmte personenbezogene Daten über Sie zu erheben. Falls diese Daten nicht bereitgestellt werden, kann dies zur Verhinderung oder Verzögerung der Erfüllung dieser Verpflichtungen führen. Wir werden Sie zum Zeitpunkt, zu dem Ihre Daten erhoben werden, informieren, ob es sich bei bestimmten Daten um Pflichtdaten handelt und welche Folgen eine Nichtbereitstellung solcher Daten hat.

1.1 Daten, die wir über Sie erheben

Die Art der Daten, die wir über Sie erheben und verarbeiten können, hängt von der Art der Versicherung ab, die wir anbieten oder mit Ihnen abschließen. Dazu können zum Beispiel die nachfolgenden Daten gehören (sofern rechtlich zulässig):

  • Persönliche Angaben: Name, Alter, Geschlecht, Geburtsdatum, Fotos, Familienstand, Staatsangehörigkeit, Größe und Gewicht, Freizeitaktivitäten und Interessen.
  • Identifikationsdaten und straftatrelevante Daten: Behördlich ausgestellter Ausweis, Führerschein, Sozialversicherungsnummer (oder örtliche Entsprechung), Einträge im Fahreignungsregister und im Strafregister (aber nur, sofern es rechtlich zulässig ist, diese Daten zu erheben).
  • Kontaktdaten: Anschrift, Telefonnummern und E-Mail-Adresse.
  • Daten über Ihre Familie und Ihren Haushalt: Gesundheits- und Krankheitsgeschichte Ihrer Familie, Zahl der Kinder und deren Namen, Alter und Geschlecht der Kinder, Art Ihrer Wohnung, Ihr Haushaltseinkommen, Wertbestimmung Ihres Hauses/Ihrer Wohnung und demografische Daten des Haushalts.
  • Daten über Beschäftigung und beruflicher Erfahrung: Ihre Beschäftigungshistorie, berufliche Funktion, Gehalt, Optionen bei Beschäftigungsleistungen, Bildungsabschluss sowie berufliche Zulassungen und Berufsabschlüsse.
  • Finanzielle Daten: Bankverbindungsdaten, Jahreseinkommen, Kapitalanlagen/Spareinlagen, Steueridentifikationsnummer, Kredithistorie und Transaktionshistorie.
  • Daten, um unser Geschäft führen zu können: Daten hinsichtlich der Zeichnung von Versicherungsprodukten und des Managements und der Bearbeitung von Versicherungsfällen, wie Daten zu früheren Versicherungen und Versicherungsfällen, Leistungen im Zusammenhang mit unseren Unternehmen und Ihrer Geschäfte und Geschäftsbeziehung mit uns.

Aus den Daten, die wir über Sie erheben, können wir auch weitere Daten, wie Risikobewertungen, ableiten oder erzeugen. Einige dieser Daten werden durch Profiling erzeugt (siehe den nachfolgenden Abschnitt „Verwenden wir personenbezogene Daten zum Profiling und zur automatisierten Entscheidungsfindung?“).

1.2 Besondere Kategorien von personenbezogenen Daten

Einige Kategorien von Daten, die wir erheben, sind besondere Kategorien von personenbezogenen Daten (manchmal als „sensible personenbezogene Daten“ bezeichnet). Dazu gehören:

  • Ihre Gesundheitsdaten (wie Ihre Krankengeschichte, Gentestergebnisse und ‑daten, Medikamentenhistorie, Totenschein und Berichte über medizinische Diagnosen, Tests und Behandlungen)
  • biometrische Daten (Lichtbildausweis, Fingerabdruck und Stimmabdruck)
  • Ihre Familienanamnese
  • Daten über Ihre persönlichen Eigenschaften und Verhältnisse sensibler Art, wie Informationen über Ihre Rasse oder ethnische Herkunft, sexuelle Orientierung, Ihr Sexualleben und Ihre geistige und körperliche Gesundheit sowie genetische Informationen
  • Ihre Mitgliedschaft in einem Berufsverband oder einer Gewerkschaft

Wir können auch Daten über strafrechtliche Verurteilungen oder Straftaten erheben, falls dies rechtlich zulässig ist.

1.3 Quellen der Daten, die wir erheben

Wir erheben personenbezogene Daten direkt von Ihnen, wenn Sie uns diese freiwillig bereitstellen, z. B. wenn Sie Anträge auf Versicherungsprodukte zur Prüfung einreichen oder uns kontaktieren.
Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten auch aus einer Reihe von Quellen:

  • von anderen Versicherungsgesellschaften, mit denen wir zusammenarbeiten
  • von anderen Rückversicherern und Retrozessionären
  • von externen Schadensachbearbeitern, die mit einem Versicherungsfall befasst sind oder uns bei der Untersuchung oder Bearbeitung von Versicherungsfällen unterstützen, einschließlich Zeugen und externer Sammler und Prüfer von Versicherungsfalldaten
  • von unseren Geschäftspartnern, mit denen wir bei der Bereitstellung von Versicherungsprodukten zusammenarbeiten
  • aus öffentlichen Quellen, wie öffentlichen Datenbanken (sofern rechtlich zulässig)
  • von Coverholders, Versicherungsmaklern oder anderen Vermittlern
  • von externen Beweiserbringern
  • von Gesundheitsdienstleistern
  • von Finanzinstituten
  • von Rentenverarbeitungsplattformen
  • von natürlichen Personen, die Ihnen gegebenenfalls nahestehen (z. B. gemeinsame Kontoinhaber, Unternehmensmitarbeiter oder ‑direktoren, Familienangehörige usw.).

Gelegentlich können wir Ihre personenbezogenen Daten von einem Dritten erheben, insbesondere von autorisierten, regulatorischen, öffentlichen Quellen, wie staatlichen Regulierungsbehörden, Selbstverwaltungsorganen der Branche und aus sonstigen öffentlich zugänglichen Aufzeichnungen. Dies wird zumeist dann der Fall sein, wenn wir unsere rechtlichen Verpflichtungen hinsichtlich Geldwäsche und anderer Finanzstraftaten erfüllen. In diesen Fällen werden wir Ihnen gegebenenfalls entweder unsere Quellen mitteilen oder von Ihnen eine Einwilligung einholen, dass wir sie in Anspruch nehmen dürfen.

2. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden und die Grundlage, auf der wir sie verwenden

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um 
(a) unsere Leistungen zu erbringen und unsere vertraglichen Verpflichtungen Ihnen und Dritten gegenüber zu erfüllen
(b) Versicherungsfälle zu prüfen, zu bearbeiten und zu verwalten
(c) Datenanalyse durchzuführen, die uns hilft, Risiken zu bewerten, unsere Produkte richtig zu bepreisen und unsere Leistungen zu verbessern
(d) uns zu helfen, Betrug, Geldwäsche, Terrorismus und andere Straftaten zu verhindern und zu erkennen
(e) die Entwicklung neuer und die Verbesserung bestehender Leistungen zu unterstützen
(f) unser Geschäft zu betreiben und auszuweiten
(g) Leumundsprüfungen durchzuführen, falls rechtlich zulässig
(h) Verwaltungstätigkeiten im Zusammenhang mit unseren Leistungen durchzuführen
(i) unsere Rechte oder die Rechte Dritter auszuüben, zu verteidigen und zu schützen
(j) rechtliche Verpflichtungen, denen wir unterliegen, zu erfüllen und mit Regulierungsorganen, die für uns zuständig sind, zusammenzuarbeiten
(k) Forschung und Entwicklung hinsichtlich neuer Versicherungsprodukte zu betreiben
(l) unser Geschäft zu überprüfen
(m) Werbung zu betreiben.
Wir müssen über eine Rechtsgrundlage verfügen, um Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten. In den meisten Fällen ist die Rechtsgrundlage eine der folgenden: 
(a) Durchführung notwendiger vorvertraglicher Prüfungen, um sicherzustellen, dass wir Ihre Eignung für die von uns angebotenen Versicherungsprodukte beurteilen können
(b) Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber, z. B. zur Erbringung der von Ihnen gewünschten Leistungen und zur Sicherstellung, dass die Rechnungen korrekt gezahlt werden. Falls diese Daten nicht bereitgestellt werden, kann dies zur Verhinderung oder Verzögerung der Erfüllung dieser Verpflichtungen führen.
(c) Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen, wie Verpflichtungen zur Sorgfaltsprüfung und Berichtspflichten, sowie Beantwortung verbindlicher Anfragen von Regulierungs-, Strafverfolgungs- oder anderen Behörden
(d) Erfüllung unserer berechtigten Interessen, z. B. zur Verbesserung unserer Leistungen, zur Sicherstellung, dass wir unsere Produkte richtig bepreisen, zum Management des Risikos, zur effizienten Führung unseres Geschäfts, zur Durchführung von Prüfungen und zur Führung richtiger Aufzeichnungen. Wenn wir personenbezogene Daten zur Erfüllung unserer berechtigten Interessen verarbeiten, wägen wir diese immer gegen Ihre Grundrechte und Grundfreiheiten ab und sorgen für solide Schutzmaßnahmen, die sicherstellen, dass Ihre Privatsphäre geschützt wird.
(e) Ausübung unserer Rechte, wenn dies erforderlich ist, z. B. zur Erkennung und Verhinderung von betrügerischen Versicherungsansprüchen, Verletzungsansprüchen in Bezug auf geistiges Eigentum oder Rechtsverstößen.
Wenn es nötig ist, dass wir Ihre sensiblen personenbezogenen Daten für einen der oben aufgeführten Zwecke verarbeiten, werden wir dies nur tun, wenn einer der folgenden Angaben zutrifft:
(a) Wir haben Ihre ausdrückliche Einwilligung eingeholt.
(b) Wir müssen Ihre sensiblen personenbezogenen Daten verarbeiten, um einen rechtlichen Anspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.
(c) Wir müssen Ihre sensiblen personenbezogenen Daten aus Gründen eines erheblichen öffentlichen Interesses, z. B. zur Verhinderung oder Erkennung von rechtswidrigen Handlungen oder Betrug, oder für einen Versicherungszweck verarbeiten.
(d) Wir sind anderweitig nach örtlichem Recht berechtigt, Ihre sensiblen personenbezogenen Daten zu verarbeiten. 
Wir können Ihre Einwilligung in unsere Erhebung und Verwendung bestimmter Arten von personenbezogenen Daten einholen, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind (z. B. in Bezug auf unsere Direktmarketingaktivitäten, Cookies und Tracking-Technologien oder wenn wir sensible personenbezogene Daten verarbeiten). Wenn wir Sie um Ihre Einwilligung in unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bitten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie sich mit uns unter den Kontaktdaten in Verbindung setzen, die Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung finden.

3. Ihre Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten

In Abhängigkeit von örtlichem Recht haben Sie bestimmte Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Dazu gehören die folgenden Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten
  • Recht auf Berichtigung der Daten, die wir über Sie gespeichert haben
  • Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten
  • Recht auf Beschränkung unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten
  • Recht auf Erhalt Ihrer personenbezogenen Daten in einem gängigen elektronischen Format und auf deren Übermittlung an einen Dritten (Recht auf Datenübertragbarkeit)
  • Recht auf Einlegung einer Beschwerde bei Ihrer örtlichen Datenschutzbehörde.

Wenn Sie diese Rechte besprechen oder ausüben möchten, setzen Sie sich bitte unter den unten angegebenen Kontaktdaten mit uns in Verbindung. Wir bitten Sie, uns zu kontaktieren, um Ihre Daten zu aktualisieren oder zu berichtigen, wenn es Änderungen daran gibt oder wenn die personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, unrichtig sind. Wir werden uns an Sie wenden, wenn wir zusätzliche Daten von Ihnen benötigen, um Ihre Anfragen zu erfüllen.

4. Automatisierte Entscheidungen über Sie

Die Art und Weise, wie wir personenbezogene Daten z. B. für die Zwecke der Risikobewertung oder Betrugsverhinderung analysieren, kann Profiling beinhalten. Dies bedeutet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten mit einer Software verarbeiten können, die imstande ist, Sie betreffende persönliche Aspekte zu bewerten und Risiken oder Ergebnisse vorherzusagen. Wir können Profiling auch nutzen oder andere ausschließlich automatisierte Mittel einsetzen, um Entscheidungen über Sie zu treffen, die sich auf die Grundlage beziehen, auf der wir Ihnen Versicherungsschutz gewähren. Dies wird als „automatisierte Entscheidungsfindung“ bezeichnet und ist nur erlaubt, wenn wir über eine Rechtsgrundlage für diese Art der Entscheidungsfindung verfügen.
Wir können automatisierte Entscheidungen über Sie treffen,

  • wenn solche Entscheidungen für einen Vertragsabschluss erforderlich sind. Wir können z. B. auf der Grundlage Ihrer Kredithistorie und anderer finanzieller Daten, die wir über Sie erhoben haben, beschließen, Ihnen keine Versicherung anzubieten, oder wir können auf der Grundlage dieser Daten über die Arten von Versicherungen entscheiden, die für Sie geeignet sind, oder entscheiden, welchen Preis wir Ihnen für unsere Produkte berechnen.
  • wenn solche Entscheidungen, z. B. zur Betrugsverhinderung, rechtlich vorgeschrieben oder zulässig sind
  • wenn Sie uns Ihre Einwilligung in das Treffen automatisierter Entscheidungen erteilen.

Vorbehaltlich örtlicher rechtlicher Anforderungen und Beschränkungen können Sie sich an uns wenden, um weitere Informationen über automatisierte Entscheidungsfindung einzuholen, um unserer Verwendung automatisierter Entscheidungsfindung zu widersprechen oder um die Überprüfung einer automatisierten Entscheidung durch einen Menschen zu verlangen.

5. Weitergabe von Daten

Wir können Ihre personenbezogenen Daten unter den folgenden Umständen an Dritte weitergeben:

  • AXA-Konzernunternehmen. Wir sind als weltweites Unternehmen tätig. Daher können wir Ihre personenbezogenen Daten an Konzernunternehmen weitergeben, die diese Daten für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwenden dürfen.
  • Versicherungsgesellschaften, Coverholders, Vermittler, Finanzinstitute, Retrozessionäre und Geschäftspartner. Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Versicherungsgesellschaften, Vermittler, Finanzinstitute, Retrozessionäre und Geschäftspartner weitergeben, die Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Gewährung von Versicherungsschutz und der Bearbeitung von Versicherungsfällen verwenden. Wir können Ihre personenbezogenen Daten z. B. zum Zweck der Schadenregulierung an andere Rückversicherungsunternehmen weitergeben.
  • Dienstleister. Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Dienstleister weitergeben, die für uns Dienstleistungen erbringen oder andere Geschäftsvorgänge durchführen, z. B. IT- und Analysedienstleister, Anbieter versicherungsmathematischer Leistungen, Wirtschaftsprüfer und Berater.
  • Strafverfolgungsbehörden, Gerichte, Regulierungsbehörden, sonstige Behörden oder Berufsverbände. Wir können Ihre personenbezogenen Daten an diese Parteien weitergeben, wenn wir der Meinung sind, dass dies nötig ist, um eine rechtliche oder regulatorische Verpflichtung zu erfüllen oder unsere Rechte oder die Rechte eines Dritten anderweitig zu schützen.
  • Unternehmenskäufer. Wir können Ihre personenbezogenen Daten an einen Dritten weitergeben, der unser gesamtes oder im Wesentlichen gesamtes Vermögen und Unternehmen kauft oder auf den wir unser gesamtes oder im Wesentlichen gesamtes Vermögen und Unternehmen übertragen. Falls ein solcher Verkauf oder eine solche Übertragung stattfindet, unternehmen wir angemessene Bemühungen, um sicherzustellen, dass die juristische Person, an die wir Ihre personenbezogenen Daten übertragen, diese in einer Art und Weise verwendet, die mit dieser Datenschutzerklärung im Einklang steht.
  • Kundenunternehmen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten unter bestimmten Umständen an Ihr Unternehmen oder Ihren Arbeitgeber weitergeben, z. B. wenn Ihr Unternehmen ein Unternehmensversicherungsprodukt bei uns abgeschlossen hat und Sie einen Anspruch im Rahmen dieses Produktes stellen.

Da wir im Rahmen eines weltweiten Unternehmens tätig sind, können die oben genannten Empfänger ihren Sitz außerhalb der Rechtsordnung haben, in der Sie Ihren Sitz haben (oder in der wir die Leistungen erbringen). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Abschnitt „Internationale Datenübermittlung“.

6. Datensicherheit und ‑speicherung

Wir treffen technische und organisatorische Maßnahmen, um ein Schutzniveau zu gewährleisten, das dem Risiko für die personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, angemessen ist. Diese Maßnahmen zielen auf die Gewährleistung der fortlaufenden Integrität und Vertraulichkeit personenbezogener Daten ab. Wir beurteilen diese Maßnahmen regelmäßig, um die Sicherheit der Verarbeitung zu gewährleisten.
Wir werden Ihre personenbezogenen Daten so lange speichern, wie wir eine Beziehung zu Ihnen haben, sowie danach für eine bestimmte Zeit gemäß unserer Global Records Management Policy (Weltweite Richtlinie zum Datenmanagement).

7. Internationale Datenübermittlung

Ihre personenbezogenen Daten können in ein Land übermittelt und in einem Land gespeichert und verarbeitet werden, das nach dem Recht der Europäischen Union oder von der Europäischen Kommission nicht als Land betrachtet wird, das ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten bietet. Wir haben für geeignete Garantien (wie vertragliche Verpflichtungen) gemäß den geltenden rechtlichen Anforderungen gesorgt, um sicherzustellen, dass Ihre Daten angemessen geschützt werden. Wenn Sie weitere Informationen zu den vorhandenen geeigneten Garantien erhalten möchten, setzen Sie sich bitte unter den unten angegebenen Kontaktdaten mit uns in Verbindung.

8. Nicht personenbezogene vertrauliche Informationen

Die Bestimmungen der Abschnitte 4 und 5 dieser Datenschutzrichtlinie gelten auch für nicht personenbezogene vertrauliche Informationen, die wir über Sie gespeichert haben.

9. Kontakt

Wenn Sie bei der XL Insurance Company SE, der XL Catlin Insurance Company (UK) Limited, XL Re Europe SE oder den Catlin Underwriting Agencies Limited (im Namen der zeichnenden Mitglieder (Underwriting Members) von Lloyd’s Syndicate 2003) versichert sind oder eine Versicherung über Angel Risk Management Limited abschließen, ist die XL Catlin Services SE, im Namen der jeweiligen Partei, der für die personenbezogenen Daten, die wir erheben und verarbeiten, Verantwortliche. 
Wenn Sie Fragen zu Ihren Rechten oder Bedenken hinsichtlich der Art und Weise haben, wie Ihre personenbezogenen Daten verwendet wurden, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter compliance@xlgroup.com .
Wir sind bestrebt, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, um bei einer Beschwerde oder bei Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes zu einer fairen Lösung zu gelangen. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass wir Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Beschwerde oder Ihren Bedenken nicht helfen konnten, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einzulegen.

10. Änderungen unserer Datenschutzrichtlinie und/oder Cookies-Richtlinie

Sie können ein Exemplar dieser Datenschutzerklärung und/oder Cookies-Richtlinie unter den unten angegebenen Kontaktdaten von uns anfordern. Wir können diese Datenschutzerklärung und/oder Cookies-Richtlinie von Zeit zu Zeit ändern oder aktualisieren. 
Wenn wir diese Datenschutzerklärung ändern, werden wir Sie über die Änderungen informieren. Wenn Änderungen dieser Datenschutzerklärung grundlegende Auswirkungen auf die Art der Verarbeitung oder anderweitige, erhebliche Auswirkungen auf Sie haben, werden wir Sie rechtzeitig im Voraus informieren, damit Sie die Möglichkeit haben, Ihre Rechte (z. B. auf Widerspruch gegen die Verarbeitung) auszuüben.
12. September 2018